Herunterladen ➸ Fettnäpfchenführer Korea: Auch ein Affe fällt mal vom Baum Autor Jan-Rolf Janowski – Biorganicenergy.co

In Korea Kann Es Ihnen Durchaus Passieren, Dass Sie Mit Salz Beworfen Werfen, Dass Ihr Chef Sie F Ttert Oder Dass Ihnen Fremde Menschen In Der U Bahn Den Koffer Aus Der Hand Rei En Als Nette Geste, Versteht Sich Geschminkten M Nnern Werden Sie Sicher Ebenfalls H Ufiger Begegnen, Hunden Auf Dem Teller Dagegen Selten Ach Ja, Und Deo Sollten Sie Besser Mitbringen, Wenn Sie Kein Verm Gen Ausgeben Wollen Au Er Ihnen Braucht Das Hier N Mlich NiemandKorea Ist F R Uns Ein Kaum Bekanntes Land Und Bietet Jede Menge M Glichkeiten, Ins Fettn Pfchen Zu Treten Auch Studentin Julia Und Praktikant Nico Hangeln Sich Ganz Sch N Bballi Bballi, Wie Die Einheimischen Sagen W Rden, Durch Den Koreanischen Alltag, Kommen Dabei Vom Tempel Ins Rotlichtviertel Und Von Der Hochzeit Zur Trauerfeier Dabei Bleibt Es Nicht Aus, Dass Sie Sich Ein Ums Andere Mal M Chtig Danebenbenehmen Doch Zum Gl Ck Sind Die Koreaner Meist Schnell Wieder Vers Hnlich Gestimmt Denn Schlie Lich Wissen Sie Selbst Ein Affe F Llt Mal Vom Baum Ich bin echt begeistert von dem Buch Meine Freundin ist Koreaner in und ich habe sie eigentlich durchweg gefragt, ist der wirklich so und ihre Antwort war eigentlich immer ja das ist so Das Buch macht etwas anders, als es die meisten Guides und Reisef hrer tun, es bettet die Besonderheiten des Landes in eine Geschichte ein was aus Stereotypen wirklich greifbare Begebenheiten macht die in dieser Situation wirklich zutreffen k nnen aber nicht unbedingt m ssen.Klar sind die Charaktere ein wenig berzeichnet und manchmal fragt man sich schon ob man so etwas mit gutem Menschenverstand vermeiden h tte k nnen Das macht das Buch aber auch interessant und leicht zu lesen Auch der Aufbau mit einer kleinen Geschichte am Anfang und einer Erkl rung nachdrauffolgend ist sehr angenehm und macht es zu einem gutem Buch.Was ich schade fand und auch bem ngeln m chte ist, dass nicht ein koreanisches Zeichen in dem Buch vorkommt Insbesondere wenn man ber eine Kultur schreibt die so stolz auf ihr Alphabet ist, h tte man zumindest im Glossar auch die koreanische Schreibweise hinzuschreiben k nnen Schlie lich ist das Alphabet nicht so schwer und es w rde das Buch noch wertvoller f r den Leser machen Daher m sste ich eigentlich einen Stern abziehen, tue es aber nicht das es nicht ein Kernbestandteil des Buches ist Dennoch w nsche mir sehr das dies in zuk nftigen Ausgaben behoben wird.F r jeden der ein umfassendes, interessantes aber auch leicht zu lesen es Werk ber Korea sucht, der ist mit dem Buch gut bedient. Ich habe das Buch f r meine 14 j hrige Tochter gekauft, die sich seit einiger Zeit f r S dkorea interessiert Sie h rt K Pop, schaut K Dramen und lernt auch die Sprache Inzwischen hat sie uns, also ihre Eltern, mit diesem Hype auch angesteckt, so dass wir jetzt fters koreanisch Essen gehen und auch selbst Kocher und und mit dem Land auseinandersetzen Wir haben beschlossen, unsere n chste gro e Reise nach Seoul anzutreten Da kam uns dieser Fettn pfchenf hrer gerade recht Meine Tochter las dieses Buch als erstes Ich h rte sie oft lachen in ihrem Zimmer und sie hat das Buch regelrecht verschlungen Danach war ich an der Reihe Was soll ich sagen Der Autor versteht es, uns Land, Kultur und Menschen nahezubringen Dazu bedient er sich an zwei typisch deutschen jungen Menschen ein Praktikant in einem gro en Konzern und eine Studentin , die eine ganze Zeit in Korea verbringen und dabei in ihrer Ahnungslosigkeit in alle m glichen Fettn pfchen treten Die Geschichten sind sehr unterhaltsam und kurzweilig Die Fehltritte werden anschlie end analysiert und das richtige Verhalten erkl rt Dabei kommt nat rlich auch der Spa nicht zu kurz und der Autor hat die Lacher auf seiner Seite Interessant fand ich die Meinungen der Koreaner ber die Deutschen Das Buch gibt auch einige Tipps, was man in Korea unbedingt gesehen haben muss, welche Unterkunftsarten empfehlenswert sind, wie man sich von A nach B fortbewegt und wie man sich halbwegs verst ndigen kann Wir jedenfalls werden die Reise n chstes Jahr antreten Das Buch empfehle ich auf jeden Fall weiter.